Blutegeltherapie


Was sind Blutegel? Blutegel gehören zur Gattung der Regenwürmer. Beide Körperenden sind mit einem Saugnapf ausgestattet. Vorne befindet sich die Mundöffnung mit den den ca. 80 Kalkzähnchen.


Wirkung der Therapie:

Im Speichel des Egels befinden sich ca. 100 verschiedene Enzyme und Stoffe, welche entzündungshemmend, antibiotisch, blutgerinnungshemmend und schmerzstillend wirken.


durch das Blutsaugen gelangen diese Stoffe in die Wunde und bewirken sofort eine Durchblutungsförderung. So können Schlackenstoffe besser abtransportiert werden. Der Einsatz von Blutegeln ist überall dort sinnvoll, wo entzündliche Vorgänge im Körper stattfinden.


Indikationen Hunde:

  • Blutohr
  • Diskopathien (Dackellähme)
  • Entzündungen der Gesäugeleiste
  • Hüftgelenkdysplasien
  • Leckeckzeme
  • Lumbago/Ischalgie
  • Nervenentzündungen
  • Ohrekzem
  • Postoperative Narbenbehandlung
  • Schlechte Wundheilung
  • Spondylose
  • Tendinitis
  • Tendovaginitis
  • Arthrose
  • Hämatome
  • Abszesse



      Quelle: Internet Beispiel schlechte Wundheilung